Einfluss digitaler Konzerne - Social Media im Wahlkampf


Das Zünglein an der Waage - Social Media im Wahlkampf

PolitikberaterInnen sprachen beim US Wahlkampf 2020 vom digitalsten Wahlkampf aller Zeiten. Auch in Deutschland nimmt der digitale Raum einen immer wichtigeren Part ein - Social Media dominiert dabei als Online-Nachrichtenquelle bei den unter 45-Jährigen.

Wie groß ist der Einfluss sozialer Medien bei Wahlen und Abstimmungen also wirklich? Wie hitzig, wie feindlich werden Debatten vor Wahlen im Netz geführt? Kann die WählerInnen-Meinung durch gezielte Social Media Kampagnen wirklich verändert werden? Und wie werden die sozialen Medien im Superwahljahr 2021 für den Wahlkampf genutzt?

Diskutieren Sie mit uns und:

Anna-Lena von Hodenberg, Geschäftsführung HateAid

Moderation: Simon Strohmenger, Mehr Demokratie e.V. Bayern

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Eine Anmeldung  istbei der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V., Kochel am See notwendig, um die Zugangsdaten (für die Online-Diskussion auf der Plattform Zoom) zu erhalten.


Einwilligung zu Foto- und Filmaufnahmen sowie deren Veröffentlichung

Wir weisen darauf hin, dass während unserer Veranstaltung Fotos und Filmaufnahmen durch von uns beauftragte und autorisierte Personen oder Dienstleister zur Dokumentation unserer Veranstaltungen (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) gemacht werden. Die Aufnahmen dienen unserer Öffentlichkeitsarbeit sowie der Nutzung, Veröffentlichung und Verbreitung in Druck-, Digital und Online-Medien, wie z.B. Newslettern, Webseiten, Broschüren, Flyern und sozialen Netzwerken. Es wird in diesem Zusammenhang insbesondere darauf hingewiesen, dass Fotos und Videos im Internet von beliebigen Personen abgerufen werden können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass solche Personen die Fotos/Videos weiterverwenden oder an andere Personen weitergeben.

Mit der Anmeldung zur und Teilnahme an der Veranstaltung willigen Sie ein, dass es dem Veranstalter gestattet ist, auf der Veranstaltung gemachte Fotos, Audio- und/oder Filmbeiträge ohne Einschränkung, auch zu Werbezwecken, genehmigungs- und vergütungsfrei medienübergreifend zu veröffentlichen.

Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Das bedeutet, dass die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden kann. Ihr Foto/Video wird dann unverzüglich aus dem Internetangebot des DFK entfernt.

Ihren Widerruf richten Sie in diesem Fall unter Nennung der Veranstaltung bitte an einladungsmanagement@dfk.eu.

23.09.2021
19:00
Zu Kalender hinzufügen
Online
Scroll to Top