Exklusive Führung durch die Kunstsammlung der Karin und Uwe Hollweg Stiftung

Spannender Besuch der Ausstellung

Karin und Uwe Hollweg sind leidenschaftliche Kunstsammler und haben über Jahrzehnte eine umfassende und hoch beachtete, privat angelegte Sammlung mit dem Schwerpunkt Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zusammengetragen. Die Region Weser-Ems lud im Februar zu einer exklusiven Führung durch die Sammlung. Der Kunsthistoriker Prof. Dr. Andreas Kreul, der die Sammlung seit Anbeginn betreut, führte die Teilnehmer durch das Museum.

Im Privatmuseum, mit über 1.000 m² Fläche, das nicht öffentlich zugänglich ist, werden über 750 zeitgenössische Werke ausgestellt. Die Hollwegs zählen zu den unsichtbarsten Mäzenen Deutschlands, und sie sind gleichzeitig mit die bedeutendsten. Im Jahr 2011 wurde beiden die Maecenas-Ehrung zuteil, eine Auszeichnung des Arbeitskreises selbstständiger Kulturinstitute, der sie in die Elite so illustrer Mäzene wie Alfred C. Töpfer, Arend Oetker oder Henri Nannen einreiht. Der Bremer Unternehmer und Mäzen Uwe Hollweg führte 40 Jahre als geschäftsführender Gesellschafter das Familienunternehmen Cordes & Graefe, ein Haustechnik-Fachgroßhandel mit 15.000 Mitarbeitern in ganz Europa.

Nach der Führung gingen alle gemeinsam im Restaurant THEATRO essen – ein toller Ausklang für einen wunderbar künstlerischen Abend.     

Bildquelle: © Müller