Karrieredinner zu „Führungskräfte: intern entwickeln oder extern suchen?“

Netzwerken beim Karrieredinner

Wie immer startete der Abend mit einem Karrierevortrag: Cornelia Schmidt ging der Frage nach, welche HR-Strategien Unternehmen einschlagen sollten, um den Veränderungen der Arbeitswelt bestmöglich zu begegnen. Denn Führungskräfte aus allen Branchen und Bereichen berichten, dass Führung sich verändert. Demografischer Wandel, Wertewandel und Digitalisierung bestimmen mehr denn je den Unternehmensalltag. Welche HR-Strategien können Unternehmen einschlagen, um den Veränderungen zu begegnen? Welche Erwartungen haben sie an gute Führung und wie motivieren sie den Nachwuchs, Führungsaufgaben zu übernehmen? Es wurden neue Studien, alte Stereotype und provokante Thesen ausgiebig diskutiert.
Referentin an diesem Abend war die Unternehmensberaterin Cornelia Schmidt von der Führungskräfteschmiede. Das Projekt „Die Führungskräfteschmiede“ wird im Rahmen des Programms „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Nach Vortrag und Diskussion wurde wie immer anschließend in dem stilvollen Alstersalon im Literaturhauscafé dinniert.