MENTORING: PARTNERSCHAFT FÜR BERUFLICHE UND PERSÖNLICHE WEITERENTWICKLUNG

© Angela Witt-Bartsch

Eine Frage: Nutzen Sie heute schon Mentoring für Ihre Weiterentwicklung? Ja.

Mentoring kenne ich nicht. Schade, denn „Mentoring ist ein entscheidender Teil des persönlichen Wachstums und der Entwicklung und bietet eine lebenslange Gelegenheit, zu wachsen und sich zu entwickeln“. (Lisa Z. Fain)

Mit dem Begriff Mentoring werden häufig ganz viele ver­schiedene Assoziationen verbunden.

Doch Mentoring ist weit mehr. Es ist ein Erfolgsmodell, welches in der Wirtschaft, im Sport, in der Musik und in der Politik schon sehr lange genutzt wird. Und das Bes­te: Jede*r kann Mentoring nutzen. Anlässe dazu gibt es viele. Zum Beispiel:

  • persönliche Weiterentwicklung,
  • Weiterentwicklung als Führungskraft,
  • Unterstützung bei Krisen/Konflikten,
  • berufliche Neuorientierung,
  • Übernahme neuer Aufgaben12 /Tätigkeiten, herausfordernde Arbeits- bzw. Lebenssituation, junge Führungskraft,
  • Existenzgründung /Selbständigkeit,
  • neue Führungsposition,
  • Vereinbarkeit Familie und Beruf,
  • Positionierung im Unternehmen,
  • Karriereplanung
©: Ergebnisse Mentimeter-Umfrage im DFK-Webinar Mentoring am 27.10.2021

Rückblickend betrachtet, begleitet mich Mentoring schon mein ganzes Berufsleben. Anfangs unbewusst als Mentee und später bewusst als Mentorin. Über die Jahre habe ich so auch eine sich wandelnde Mentoring-Welt kennen und schätzen gelernt. Das hat auch dazu geführt, dass sich in den vergangenen Jahren viele ver­schiedene Mentoring-Formen herausgebildet haben. So hat jede*r die Möglichkeit, die für sich passende Form zu wählen:

© Angela Witt-Bartsch
  • internes oder Externes Mentoring,
  • informelles oder Formelles Mentoring,
  • Selbst- oder Fremd-Matching,
  • ohne oder mit Zusatzprogramm.

Allen diesen Mentoring-Formen liegen drei Prinzipien zugrunde, die Mentoring gleichermaßen einzigartig und nutzbringend für Mentor*in und Mentee machen:

Prinzip der Freiwilligkeit – jeder kann, keiner muss!
Es gibt kein Gesetz der Welt, dass Ihnen vorschreibt, als Mentee oder/und Mentor*in aktiv zu sein. Es ist ihr freier Wille/Entschluss, ob Sie Mentoring für Ihre eigene Weiterentwicklung nutzen.

Prinzip der Zielorientierung – wissen, was man will & braucht!
Mentoring ist für Mentee und Mentor*in erfolgreich, wenn jeder seine Ziele, Motivation und Erwartungen kennt und offen kommuniziert. Das ist die Basis für gegenseitiges Vertrauen und die Grundlage für eine zu­künftige gemeinsame Arbeit.

Prinzip der Gegenseitigkeit – Bereitschaft, zu geben & zu nehmen!
Gegenseitigkeit ist dann vorhanden, wenn Mentor*in und Mentee gleichermaßen bereit sind, Know-how & Feedback miteinander zu teilen. Dieses Geben und An-Nehmen auf beiden Seiten führt zu einem noch intensiveren und nutz­bringenderen Austausch. So engagieren sich beide voll und ganz für die Erreichung der Ziele des jeweils anderen. Das Beste, was Mentor(-in) und Mentee tun können.

  • Erfahrungen, Wissen und Netzwerk teilen,
  • Arbeits- und Verhaltensweisen z. B. durch Feedback
  • reflektieren,
  • sich aktiv mit anderen Ideen und Ansichten ausein- andersetzen
Prof. Dr. Angela Witt-Bartsch

Sie überlegen noch, ob Mentoring auch etwas für Sie ist?

Fünf gute Gründe für Sie, als Mentee aktiv zu sein:

  • Sie erhalten Möglichkeiten, selbst zu reflektieren, und entdecken Verborgenes.
  • Sie bekommen Tipps und gewinnen neue Kontakte.
  • Sie profitieren von Erfahrungen & Know-how, lernen andere Sichtweisen kennen.
  • Sie entwickeln Ihre Persönlichkeit weiter und bauen Ihre Kompetenzen aus.
  • Sie erreichen Ihre Ziele.

Fünf gute Gründe, als Mentor*in aktiv zu werden:

  • Sie lernen andere Themen und Sichtweisen kennen.
  • Sie stärken Ihre Coaching- und Beratungskompetenz.
  • Sie begleiten Menschen bei ihrer Zielerreichung.
  • Sie gewinnen neue Erkenntnisse für Ihre eigene Tä­tigkeit.
  • Sie erhalten Feedback für Ihre persönliche Weiterent­wicklung.

Welche Erfahrungen haben Sie als Mentor*in bzw. als Mentee gemacht? Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

Über die Autorin:
Prof. Dr.AngelaWitt-Bartsch ist Expertin fürPersonal-entwicklung, Karriereberatung und berufliche Neu­orientierung. Sie ist Gründerin des 3E-Netzwerks, der 3E-Trainingsakademie und Dozentin an der FOM-Hochschule.
Kontakt: office@3e-netzwerk.de

Scroll to Top