FZJ Forschungszentrum Jülich - Besichtigung

Beschreibung

 

Der IfKom Bezirk Köln und die DFK Regionalgruppe Köln bieten Ihnen einen informativen Besuch an beim FSJ Forschungszentrum Jülich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Das Institut befasst sich mit Umwandlungstechnologien für eine nachhaltige Energiezukunft, entwickelt und betreibt experimentelle Einrichtungen, untersucht Strukturwirkungszusammenhänge und simuliert komplexe Wärme- und Stofftransportvorgänge in technischen Strukturen.

Der Übergang zu einem nachhaltigen Energiesystem erfordert den Einsatz neuer, effizienter Technologien für die Umwandlung von treibhausgasfreien Sekundärenergieträgern, die aus erneuerbaren Energien gewonnen wurden. Zudem arbeitetet das FZJ an wegweisenden Innovationen für elektrochemische Umwandlungssysteme für die direkte Wasserstoff-, Synthesegas und Stromerzeugung mittels Elektrolyse, Co-Elektrolyse und Brennstoffzelle.

Es geht um eine nachhaltige Energieversorgung, speziell auf der Basis Wasserstoff, was ein sehr aktuelles Thema ist.  

 

Zusätzliche Hinweise:

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 30.09.2022 per Email an:

guenter.weiler@ifkom.de

Weitere Informationen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Anfahrt:

Mit dem PKW: In Ihr Navigationssystem geben Sie bitte als Ziel "Wilhelm-Johnen-Straße" ein. Von dort sind es nur wenige hundert Meter zum Haupteingang; bitte beachten Sie die Beschilderung. Das Forschungszentrum selbst ist nicht Bestandteil des öffentlichen Straßennetzes und wird von Navigationssystemen daher nicht erkannt.

Mit der Bahn: Bundesbahn von Aachen oder Köln kommend bis Bahnhof Düren, von dort mit der Dürener Kreisbahn ("Rurtalbahn" [RTB]) bis Station "Forschungszentrum" (bitte Haltewunsch ankündigen, da das Forschungszentrum eine Bedarfshaltestelle ist).

Von dort fährt die Buslinie 219 zum Forschungszentrum. Die 219 fährt montags bis freitags von 5.47 Uhr bis 19.03 Uhr zum Takt der Rurtalbahn.

Pendelbusfahrplan der Linie 219 zwischen Rurtalbahnhaltestelle und Forschungszentrum (PDF, 23 kB)

Man kann auch zum Forschungszentrum laufen. Die Entfernung von der Rurtalbahn beträgt ca. 1,3 Kilometer. Zu Fuß benötigen Sie etwa 20 Minuten zum Haupteingang.

Mit dem Bus:   Das Forschungszentrum ist mit den Buslinien SB20 und SB35 sowie der Linie 220 an das Netz des öffentlichen Personennahverkehrs angeschlossen.

Fahrpläne:

Bus SB 20 Aachen - Forschungszentrum Jülich (PDF, 33 kB)

SB 35 (Schnellbus Merzenich – Forschungszentrum – Merzenich, über Niederzier) (PDF, 22 kB)

Bus 220 Aachen – Mariadorf – Aldenhoven – Jülich – FZ Jülich (PDF, 206 kB)

oder direkt beim AVV: Buslinienpläne des AVV (für die Linien nach Jülich "SB 20", "SB 35" bzw. "220" eingeben)

 

Für den Zutritt zum Forschungszentrum müssen weitere persönliche Daten angegeben werden, die kurzfristig zurückgemeldet werden müssen. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie weitere Informationen. Ohne diese persönlichen Daten ist ein Zugang zum Forschungszentrum nicht möglich.

 

Diesen Hinweis schon mal vorab:

Bringen Sie am Besuchstag, 26.10.2022 unbedingt ein gültiges Ausweisdokument (am besten Personalweis) mit - ohne wird es keinen Zugang geben!

Wenn weitere Voraussetzungen hinsichtlich Corona (z.B. Impfnachweis oder gültiger negativer Test) zu erfüllen sind, teilen wir Ihnen dieses kurzfristig mit.

 


Ort: Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich

Zeitraum: 26.10.2022
ab 14:45

© 2022 DFK - Verband für Fach- und Führungskräfte e.V.