Führung in Krisensituationen - Sofa Diskussion

Beschreibung

 

Im Business geht es um Geld, bei der Feuerwehr geht es um Menschenleben.

 

Das beschreibt, was Ulrich Zander, Leiter Feuerwehr Wuppertal, jeden Tag mit seinen Teams tut - Menschen in zum Teil extremen Notlagen helfen. Die Feuerwehr Wuppertal zählt mit rund 550 hauptberuflichen Mitarbeitern und rund 1.200 Personen in der freiwilligen Feuerwehr zu den größten Feuerwehren in Deutschland und bewältigt pro Jahr rund 85.000 Einsätze für über eine halbe Million Menschen in Wuppertal und Solingen. Das tut sie als Teil der Stadtverwaltung, im übertragenen Sinne als spezielle "Business Unit" in einem hoch diversifizierten Konzern.

 

2007 fiel der Entschluss,  die Leitstellen der Feuerwehren Wuppertal und Solingen zusammenzulegen, um gemeinsam zu investieren. In der Leitstelle geht die Notrufnummer 112 ein. Hier erfolgt die städteübergreifende Koordination der Einsätze. Der Zusammenschluss war zunächst umstritten. Inzwischen ist die integrierte Feuerwehrleitstelle Solingen Wuppertal ein Best Practice Beispiel. Feuerwehren aus ganz Deutschland kommen hierher, um sich zu informieren. Die Integration erfolgte in einem dynamischen Prozess, flankiert von Politik und Presse.

 

Während der Coronavirus-Pandemie war Herr Zander Mitglied der Krisenstabsleitung und Impfkoordinator. Auch am Einsatz bei der Flutkatastrophe im Ahrtal im Juli 2021 waren seine Teams beteiligt.

 

Doch nicht alle Aufgaben der Feuerwehr liegen in Krisensituationen. Damit Rettung möglich ist, muss ein gewaltiger Apparat aus Fahrzeugen, Rettungsgerät, Materialien, verschiedenen Standorten mit qualifiziertem Personal und moderner IT sicher betrieben werden. Diese Aufgaben haben eine völlig andere Natur.

 

In dem von Frau Dr. Henke geführten Interview - sie war Projektleiterin im Zuge der Leitstellen-Integration - wird Herr Zander zu Fragen wie diesen Stellung beziehen:

 

Wie funktioniert Führung in Krisensituationen? Was ist dabei besonders wichtig?

Welche Rolle spielen Ausbildung und "Moral" der Mitarbeitenden?

Was müssen Führungskräfte mitbringen, fachlich und persönlich? Was zeichnet gute Führungskräfte aus?

Wie wichtig ist Kommunikation, gerade in Krisenzeiten?

 

Bringen Sie gerne Ihre Fragen mit, die wir im Interview mit aufgreifen.

 

Vita Urlich Zander: Herr Zander ist Maschinenbauingenieur und hat die Ausbildung zum höheren Feuerwehrtechnischen Dienst absolviert. In der Feuerwehr Wuppertal nahm er Aufgaben in der Technik, im Vorbeugenden Brandschutz sowie der Einsatzplanung und -organisation wahr. Seit 2015 liegt die Gesamtleitung in seinen Händen.

 

Hinweise gem. CoronaSchVO: Es gelten die jeweils regional gültigen Bestimmungen der CoronaSchVO.

 

Wenn Sie an der Veranstaltung nur online teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte HIER an.

 


Ort: Industrie-Club Düsseldorf
Elberfelder Strasse 6
40213 Düsseldorf
Wegbeschreibung in Google Maps

Zeitraum: 25.10.2022
ab 18:00

Bildquelle: © Ulrich Zander, Leiter Feuerwehr Wuppertal

© 2022 DFK - Verband für Fach- und Führungskräfte e.V.