Young Leadership im Traditionsunternehmen

Ein Traditionsunternehmen auf links krempeln, Prozesse verändern, Strukturen digitalisieren und dabei noch das gesamte Team mitnehmen und integrieren, klingt mehr nach einer Wunschvorstellung als der Realität.

Philipp Lindinger hat im Dezember 2020 die Leitung des Herder Verlag übernommen und genau das mit Engagement und Einfühlungsvermögen umgesetzt.
Der Herder-Verlag ist einer der ältesten und traditionsreichsten deutschen Verlage und befindet sich in sechster Generation in Familienbesitz. Philipp Lindinger hat die Aufgabe übernommen, einen Betrieb mit einem Altersdurchschnitt von 58 Jahren und einer traditionellen Führungs- und Organisationsstruktur in die digitale Transformation zu führen. Dazu wurde im Unternehmen konsequent ein Prozess zum Kulturwandel ins Rollen gebracht, im Zuge dessen wurden Kommunikationswege optimiert und Prozesse agiler und digitaler gestaltet.

Das Demographie Netzwerk e.V. (ddn) und der DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte e.V. sprechen im Rahmen der Reihe FOKUS FÜHRUNG mit ihm über den erfolgreichen Veränderungsprozess bei Herder und haken nach, welche Schwierigkeiten und Probleme aufgetreten sind.

Die Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit, sich mit ihren Erfahrungen aus der beruflichen Führungspraxis einzubringen.

FOKUS FÜHRUNG ist das Forum für die Praxis und bietet Impulse für gute, bessere und zukunftsgerichtete Führung.

Dienstag, 04.06.24 um 17:00 Uhr
Philipp Lindinger, (c)Jasmyn Groeschke
Nach oben scrollen