Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Im Oktober 2023 erlebten einige Mitglieder des DFK eine beeindruckende Reise durch das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig. Die exklusive Besichtigung bot ihnen nicht nur einen umfassenden Überblick über wegweisende Forschungsprojekte, sondern gewährte auch Ein­blicke in die neuesten Technologien.

Ein Höhepunkt des Besuchs war zweifelsohne das Rasterelektronenmikroskop-Labor. Die Teilnehmer hatten die seltene Gelegenheit, die beeindruckende Techno­logie in Aktion zu erleben. Das Rasterelektronenmikroskop ermöglichte es, die mikroskopisch kleinen Struk­turen von Krankheitserregern zu visualisieren und war dabei von unschätzbarem Wert für die laufende For­schung im Institut.

Dr. Mathias Müsken, ein renommierter Wissenschaftler des Instituts, betonte die Bedeutung des Rasterelektronenmikroskops für die Forschung des Instituts. Es eröffnet nicht nur einen neuen Blick auf die Welt der Mi­kroorganismen, sondern trägt auch dazu bei, genauere Analysen und innovative Ansätze in der Infektionsbe­kämpfung zu entwickeln.

Christine Bentz von der HZI Kommunikationsabteilung führte die Verbandsmitglieder zum S3 Hochsicherheits­labor, wo die Forscher an hochansteckenden Krankhei­ten arbeiten. Die Besucher konnten erahnen, welche strengen Sicherheitskontrollen für ein solches Labor gelten.

Der Besuch endete mit einem Rundgang über den Science Campus, bei dem die Mitglieder des DFK die enge Verzahnung von Theorie und Praxis erleben konnten. Die Begegnung mit modernster Technologie und der inspirierende Austausch mit führenden Wissenschaft­lern machten diesen Besuch im Helmholtz-Zentrum zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es wurde klar, dass hier nicht nur Forschung, sondern auch Engagement und Leidenschaft für die Verbesserung der globalen Ge­sundheit im Mittelpunkt stehen.

Stephan Prüser
Vorstandsvorsitzender der RG Niedersachsen

Scroll to Top